Genetec Mission Control™-Vorfall – Registerkarte „Workflow“ - Genetec Mission Control™ 2.13.2.0

Genetec Mission Control™ – Administratorhandbuch 2.13.2.0

series
Genetec Mission Control™ 2.13.2.0
revised_modified
2020-04-02

Auf der Seite Workflow des Vorfalls können Sie definieren, wie das System die Eigenschaften eines Vorfalls ändert und wie es automatisch auf Benutzeraktionen, Ereignisse und andere Vorfallsereignisse reagiert.

Konfigurieren Sie ein Flussdiagramm mithilfe von Flussdiagrammaktivitäten. Die verfügbaren Aktivitäten werden in den folgenden drei Abschnitten beschrieben. In Ihrem Flussdiagramm gefundene Fehler werden durch Fehlermeldungen unten auf der Seite Workflow angezeigt.

Vorfallmanagement Aktivitäten

Die verfügbaren Aktivitäten zur Vorfallsverwaltung:
Ereignis aggregieren
Muss unmittelbar nach der Aktivität Auf Ereignis warten erfolgen. Fügen Sie das Ereignis, das der Aktivität Auf Ereignis warten entspricht, zum Ereignisverlauf hinzu, der diesem Vorfall zugeordnet ist.
BEMERKUNG: Die Aktivität Auf Ereignis warten umfasst jetzt die automatische Aggregation für den Vorfall. Eine explizite Ereignisaggregationsaktivität ist nicht mehr erforderlich.
Beschreibung ändern
Ersetzen Sie die Vorfallsbeschreibung durch den angegebenen Text.
Vorfallsstatus ändern
Ändern Sie den Vorfall zwangsweise in den angegebenen Status, unabhängig von seinem aktuellen Status.
Vorfallstyp ändern
Ändern Sie den Vorfallstyp. Sie können von normalen zu normalen, von normalen zu kollaborativen oder von kollaborativen zu kollaborativen Vorfallstypen wechseln.

Diese Aktivität muss die letzte im Workflow sein, da sie den aktuellen Workflow beendet und einen neuen Workflow mit dem neuen Vorfallstyp startet.

BEMERKUNG: Auf TTR-Ereignis warten, einschließlich der nicht eingehaltenen Zeit bisAntwort und der nicht eingehaltenen Zeit bis Lösung, kann nur einmal ausgelöst werden. Durch Ändern eines Vorfallstyps mithilfe dieser Workflow-Aktivität können diese Ereignisse nicht ein zweites Mal ausgelöst werden.
Priorität ändern
Ändern Sie die Vorfallspriorität in die angegebene Priorität.
Vorfall schließen
Schließen Sie den Vorfall, wenn sich sein Status in den angegebenen Status ändert. Geben Sie Folgendes an:
Status
Legen Sie den Status fest, den der Vorfall erreichen muss, damit die Aktivität Vorfall schließen ausgelöst wird.
Verzögerung
Legen Sie die Anzahl der Sekunden, Minuten oder Stunden fest, nach denen der Vorfall geschlossen werden muss.
Diese Aktivität muss die letzte im Workflow sein.
Spaltenfarbe
Markieren Sie den Vorfall in der Vorfallsliste, indem Sie die Hintergrundfarbe der ausgewählten Spalten oder der gesamten Zeile ändern. Um die Hervorhebung zu entfernen, ändern Sie die Farbe wieder auf die Standardfarbe. Zusätzlich zur Basispalette steht eine benutzerdefinierte Farbpalette zur Verfügung.
Verzögerung
Unterbrechen Sie den Workflow für die angegebene Dauer.
Vorfall versenden
Sendet den Vorfall an ausgewählte Benutzer oder Benutzergruppen. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
Vorwärts
Leiten Sie den Vorfall an weitere Empfänger weiter.
BEMERKUNG: Durch das Weiterleiten eines Vorfalls wird der Besitz an diesem Vorfall nicht geändert.
Übertragen
Übertragen Sie den Vorfall an ausgewählte Empfänger.
BEMERKUNG: Durch die Übertragung eines Vorfalls wird der Besitz an diesem Vorfall freigegeben, wenn der Besitzer den Vorfall nicht mehr in der Vorfallsüberwachungsliste sieht.
Vorfall exportieren
Exportieren Sie den Vorfall mit den Standardeinstellungen in einen angegebenen Ordner.
Parallele Aufgaben
Fügen Sie einen Knoten für parallele Tasks hinzu. Jeder parallele Task kann eine Aktivität, ein Ablaufdiagramm oder eine Abfolge von Aktivitäten sein. Sie können den Knoten verlassen, sobald einer der parallelen Tasks abgeschlossen ist, oder wenn alle parallelen Tasks abgeschlossen sind (Standardeinstellung).
ACHTUNG:
Wenn ein paralleler Task eine Endlosschleife enthält, kann die Auswahl von Beenden, wenn alle Verzweigungen abgeschlossen sind dazu führen, dass diese Aktivität fortgesetzt wird, bis der Vorfall geschlossen ist.
Erinnerung
Zeigen Sie in der Benachrichtigungsleiste eine Erinnerung an alle Vorfallsempfänger an, die online sind.
Wiederholung
Das Intervall, in dem die Erinnerungsbenachrichtigung während der gesamten Lebensdauer des Vorfalls angezeigt wird. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
Jede Minute
Jede Minute.
Stündlich
Zu einer bestimmten Minute in jeder Stunde.
Täglich
Zu einer bestimmten Zeit an jedem Tag.
Wöchentlich
Jede Woche an einem bestimmten Tag und zu einer bestimmten Zeit.
Beim Start
Sofort.
Intervall
In regelmäßigen Zeitabständen in Tagen, Stunden und Minuten, beginnend mit dem Zeitpunkt, an dem die Erinnerung erstellt wurde.
Bestimmte Nachricht anzeigen
Zeigen Sie eine Textnachricht mit der Vorfallerinnerung an.
Vorfall auslösen
Vorfalltyp, der jedes Mal ausgelöst wird, wenn die Erinnerung angezeigt wird.
Untervorfall auslösen und hinzufügen
Lösen Sie einen Untervorfall aus und fügen Sie ihn einem kollaborativen Vorfall hinzu.
BEMERKUNG: Diese Aktivität ist nur gültig, wenn sie im Workflow eines kollaborativen Vorfalls oder eines Untervorfalls eines kollaborativen Vorfalls ausgelöst wird. Bei Verwendung im Workflow eines Untervorfalls wird der in dieser Aktivität ausgelöste Vorfall zum übergeordneten kollaborativen Vorfall aggregiert.
Vorfall auslösen
Lösen Sie einen Vorfall aus. Optional können Sie einen Kommentar und den Bereich einfügen, in dem der Vorfall aufgetreten ist.
Auf dynamische Verfahrensschritte warten
Warten Sie, bis ein dynamischer Verfahrensschritt dieses Vorfalltyps mit einer bestimmten Antwort behoben wurde. Sie können mehrere Schritte angeben. Diese Aktivität wartet darauf, dass der erste der ausgewählten Schritte gelöst wird.
Auf Ereignis warten
Warten Sie, bis ein Ereignis eintritt. Sie müssen Folgendes angeben:
Ereigniskategorie
Security Center oder ein benutzerdefiniertes Plugin, das installiert ist.
Auf Ereignis warten
Das Ereignis, auf das Sie warten. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
Jedes Ereignis
Alle Ereignisse entsprechen Ihren Kriterien.
Jedes Ereignis außer
Sie müssen eine Liste von Ereignissen angeben, die nicht Ihren Kriterien entsprechen.
Spezifische Ereignisse
Sie müssen eine Liste von Ereignissen angeben, die Ihren Kriterien entsprechen.
Vorheriges Ereignis
Das Ereignis, das dem Ereignis vorangehen muss, auf das Sie warten. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
Ist mir egal
Es ist kein vorheriges Ereignis erforderlich.
Jedes Ereignis
Jedes Ereignis ist zulässig.
Jedes Ereignis außer
Jedes Ereignis ist zulässig, mit Ausnahme der Ereignisse, die Sie in die Ausschlussliste aufgenommen haben.
Spezifische Ereignisse
Nur ein in der angegebenen Liste gefundenes Ereignis ist zulässig.
Ereignisquelle
Geben Sie die gemeinsame Quelle für Ihre Ereignisse an.
Ist mir egal
Die Quelle ist nicht wichtig.
Spezifische Quelle
Geben Sie eine Liste von Objekten an, die als Ereignisquelle in Frage kommen.
Jede Quelle außer
Jede Quelle ist zulässig, solange sie nicht in der angegebenen Ausschlussliste enthalten ist.
Standort des Vorfalls
Die Entität, in der der Vorfall aktiv ist. Es kann sich um einen Bereich, Video, Entität, Tür und so weiter handeln.
Vorfallsbereich
Der Bereich, in dem der Vorfall aktiv ist. Untergeordnete Entitäten des Bereichs sind enthalten, außer es handelt sich um die Entitäten von Bereichen.
BEMERKUNG: Wenn die Aktivität Auf Ereignis warten in einem Workflow verwendet wird, wird das angegebene Ereignis immer zu dem Vorfall aggregiert, und Sie müssen keine Aktivität Ereignis aggregieren hinzufügen.
Auf Ereignisstatus warten
Warten Sie auf den festgelegten Vorfallstatus.
Auf TTR-Ereignis warten
Warten Sie, bis die Reaktionszeit oder die Bearbeitungszeit eines Vorfalls nicht eingehalten wurden oder das erste der beiden Ereignisse eingetreten ist. Sie müssen mindestens eine der folgenden Optionen festlegen:
Erteilte Reaktionszeit für Vorfall nicht eingehalten
Wird ausgelöst, wenn die maximale Reaktionszeit für diesen Vorfallstyp nicht eingehalten wurde.
Erteilte Bearbeitungszeit für Vorfall nicht eingehalten
Wird ausgelöst, wenn die minimale oder maximale Zeit zur Auflösung dieses Vorfallstyps nicht eingehalten wurde.
Dynamische Verfahrensschritt-Bearbeitungszeit nicht eingehalten
Wird ausgelöst, wenn die minimale oder maximale Zeit zum Auflösen eines oder mehrerer dynamischer Verfahrensschritte für diesen Vorfallstyp nicht eingehalten wurde.

Security Center-Aktivitäten

Nur die folgenden Security Center-Aktionen werden als Flussdiagrammaktivitäten unterstützt:
Alarm bestätigen
Bestätigt den Alarm, der diesen Vorfall ausgelöst hat, und alle zusätzlichen Alarminstanzen, die zu diesem Vorfall zusammengefasst wurden. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
Bestätigt (Standardwert)
Das System bestätigt den Alarm automatisch.
Betätigt (Alternativ)
Das System bestätigt den Alarm automatisch im Alternativmodus.
Quittiert (erzwungen)
Das System bestätigt den Alarm zwangsweise.
Zone aktivieren
Aktiviert die ausgewählte virtuelle Zone.
Zone deaktivieren
Deaktiviert die ausgewählte virtuelle Zone.
Objekt anzeigen
Zeigt ein ausgewähltes Objekt im Task Security Desk Überwachung der konfigurierten Empfänger an. Sie müssen Folgendes angeben:
Benutzer, Benutzergruppe
Der Benutzer oder die Benutzergruppe, die das ausgewählte Objekt erhält
Nur Eigentümer
Wenn diese Option ausgewählt ist, erhält nur der Vorfallseigentümer das ausgewählte Objekt. Diese Einstellung überschreibt andere konfigurierte Empfänger.
Objekt anzeigen
Das anzuzeigende Objekt.
Videomodus
Die folgenden Optionen stehen für Kameraobjekte zur Verfügung:
  • Live
  • Wiedergabe ab aktueller Zeit
  • Wiedergabe ab Vorfallsauslöser
Sound abspielen
Spielt im Task Vorfallsüberwachung in Security Desk für einen Benutzer oder eine Benutzergruppe einen Ton ab. Diese Aktion wird ignoriert, wenn der Task Vorfallsüberwachung des Benutzers nicht geöffnet ist. Sie müssen Folgendes angeben:
Benutzer, Benutzergruppe
Wählen Sie einen Benutzer oder eine Benutzergruppe aus.
Zu spielender Klang
Wählen Sie die abzuspielende WAV-Datei aus. Die Standard-Audiodateien sind in der Installation enthalten und befinden sich im Ordner C:\Program files\Genetec Security Center <Version>\Audio.
PTZ-Befehl
Befiehlt der PTZ-Kamera, eine Aktion auszuführen. Sie müssen Folgendes angeben:
Aktion
Die durchzuführende PTZ-Aktion. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
Gehe zu Voreinstellung
Befiehlt der PTZ-Kamera, die festgelegte Voreinstellung aufzurufen.
Ein Muster ausführen
Befiehlt der PTZ-Kamera, das spezifizierte Pattern auszuführen.
Zurück in Ausgangsstellung
Befiehlt der PTZ-Kamera, auf ihre Ausgangsstellung zurückzukehren. Nicht alle PTZ-Kameras unterstützen diese Funktion.
Kamera
Die PTZ-Kamera, die die ausgewählte Aktion ausführen soll.
Zurücksetzen Personenzählung
Setzt den Personenzähler im ausgewählten Bereich zurück.
Makro ausführen
Führt das ausgewählte Makro aus. Sie müssen einen der folgenden Ausführungskontexte angeben:
Standardausführungskontext verwenden
Kontextvariablen werden mit Werten von der Seite Standardausführungskontext des Makros in Config Tool gefüllt.
Kontext manuell überschreiben
Kontextvariablen werden mit Werten gefüllt, die Sie in der Workflow-Aktivität angegeben haben.
Kontext mithilfe von Vorfallseigenschaften überschreiben
Bestimmte Kontextvariablen werden mit der entsprechenden Vorfallseigenschaft gefüllt.
E-Mail senden
Sendet eine E-Mail an einen Benutzer oder eine Benutzergruppe. Für alle ausgewählten Empfänger muss eine E-Mail-Adresse in ihrem Profil konfiguriert sein. Der Mailserver muss zudem für Security Center korrekt konfiguriert sein, sonst wird die Aktion ignoriert. Geben Sie Folgendes an:
Empfänger
Die Benutzer oder Benutzergruppen, die die E-Mail erhalten sollen.
Thema
Der Betreff der E-Mail.
Nachricht
Die E-Mail-Nachricht.
Feld hinzufügen
Fügen Sie dem Betreff, der Nachricht oder beiden Kontextvariablen wie Vorfall-ID, Quellobjekte und weitere hinzu. Vor dem Senden der E-Mail werden diese Variablen automatisch mit Informationen aus dem Vorfall gefüllt.
Letzte Aktivität
Fügen Sie Platzhalter für Vorfallskommentare, abgeschlossene SOP-Schritte oder beides in das Feld Nachricht ein. Diese Platzhalter werden automatisch mit den neuesten Informationen gefüllt, wenn die E-Mail gesendet wird.
Bedrohungsstufe festlegen
Legt eine Bedrohungsstufe für Ihr Security Center-System oder den Ort des Vorfalls fest. Sie müssen Folgendes angeben:
Bedrohungsstufe
Die festzulegende Bedrohungsstufe.
Bereich
Der Bereich, für den die Bedrohungsstufe festgelegt werden soll. Der Bereich kann Ihr gesamtes System oder der Ort des Vorfalls sein.
Sipelia™ Kommunikationsverwaltung
Senden Sie eine Audionachricht im mp3- oder wav-Format an ausgewählte Empfänger oder an den Ort des Vorfalls.
BEMERKUNG: Weitere Informationen zum Konfigurieren von Sipelia™ Öffentliche Adresse finden Sie im Sipelia™-Benutzerhandbuch.
Alarm auslösen
Löst einen oder mehrere Alarme aus. Diese Aktion kann weitere Ereignisse nach sich ziehen, abhängig von der Alarmkonfiguration. Sie können festlegen, dass alle ausgelösten Alarme für den Vorfall zusammengefasst werden, indem Sie die Option Alarme zusammenfassen auswählen.
Tür ausdrücklich entriegeln
Entsperrt eine Tür vorübergehend für fünf Sekunden oder für die Standard-Zutrittszeit, die für diese Tür konfiguriert ist.

Generische Aktivitäten

Die folgenden Aktivitätstypen sind allgemeine Flussdiagrammaktivitäten. Sie können verwendet werden, um Details in Ihrem Flussdiagramm der obersten Ebene auszublenden oder um parallele Zweige in der Aktivität Parallele Tasks zu konfigurieren.
Ablaufschema
Fügen Sie ein Flussdiagramm hinzu.
Sequenz
Fügen Sie eine Sequenz von Aktivitäten hinzu.

In diesem Video erfahren Sie mehr. Klicken Sie auf das Symbol Untertitel (CC), um Videountertitel in einer der verfügbaren Sprachen einzublenden. Wenn Sie Internet Explorer verwenden, wird das Video möglicherweise nicht angezeigt. Um dies zu beheben, öffnen Sie die Einstellungen der Kompatibilitätsansicht und deaktivieren Sie Intranet-Seiten in der Kompatibilitätsansicht anzeigen.

BEMERKUNG: Obwohl wir uns bemühen, unsere Videos stets aktuell zu halten, können die präsentierten Informationen bei jeder neuen Version veraltet sein. Falls Sie Fehler in diesem Video finden, kontaktieren Sie uns bitte.