Empfängerverwaltung auf Basis des Vorfallsorts - Genetec Mission Control™ 2.13.2.0

Genetec Mission Control™ – Administratorhandbuch 2.13.2.0

series
Genetec Mission Control™ 2.13.2.0
revised_modified
2020-04-02

Sie können Vorfälle in Genetec Mission Control™ konfigurieren, damit das System einige Tasks automatisieren kann, sodass der Bediener mehr Zeit für die Überwachung des Geländes hat. Ein Anwendungsfall besteht darin, Empfänger Vorfällen automatisch nach Ort des Vorfalls zuzuweisen.

Hinweise zur Konfiguration von Vorfällen

Sie können Ihre Vorfälle so konfigurieren, dass das System Empfänger basierend auf ausgewählten Bedingungen automatisch bestimmt.

In diesem Beispiel befinden sich zwei Notausgangstüren auf verschiedenen Etagen eines Bürogebäudes. Jede Etage hat ein anderes Sicherheitsdetail. Ein unbefugter Ein- oder Austritt durch diese Türen muss vom zuständigen Sicherheitsteam untersucht werden.

Ziel ist es, das Zuweisen von Vorfällen an das zuständige Sicherheitsteam zu automatisieren. Dazu müssen Sie Folgendes konfigurieren:
  • Vorfallsempfänger
  • Vorfallsauslöser

Konfiguration des Vorfallsempfängers

In diesem Beispiel ist für denselben Vorfall eine andere Gruppe von Empfängern erforderlich, da sich der Ort, an dem er ausgelöst wurde, unterscheidet. Für dieses Szenario können Sie Empfänger wie folgt konfigurieren:
  1. Öffnen Sie auf der Config Tool-Startseite den Task Vorfallskonfiguration, und wählen Sie den zu konfigurierenden Vorfall aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Empfänger.
  3. Klicken Sie auf Spezifisch und dann auf Erweitert, um die Empfänger für den Vorfall zu konfigurieren.

    Dies ermöglicht die Weiterleitung von Vorfällen an einen anderen Benutzer oder eine andere Benutzergruppe, wenn die ausgewählten Empfänger nicht angemeldet sind. In diesem Beispielszenario sind es die Supervisors.

  4. Fügen Sie „Sicherheit 1“ als Empfänger hinzu, wenn der Vorfall durch Notausgangstür [Gebäude B Etage 1] ausgelöst wird, und „Sicherheit 2“ als Empfänger, wenn der Vorfall durch Notausgangstür [Gebäude B Etage 2]ausgelöst wird.

Konfiguration des Vorfallstriggers

In diesem Beispiel muss die Vorfallskonfiguration denselben Vorfall auslösen, auch wenn sich die Auslöser an verschiedenen Orten befinden. Sie können den Auslöser für ein solches Szenario wie folgt konfigurieren:
  1. Öffnen Sie auf der Config Tool-Startseite den Task Vorfallskonfiguration, und wählen Sie den zu konfigurierenden Vorfall aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Auslöser.
  3. Klicken Sie auf Ereignis hinzufügen, und wählen Sie Tür geöffnet aus.
  4. Fügen Sie die Quellen Notausgangstür [Gebäude B Etage 1] und Notausgangstür [Gebäude B Etage 2] als Quellen für Tür geöffnet hinzu.
  5. Klicken Sie auf Übernehmen, um die Auswahl der Auslöser zu speichern.

Der Bedienerbildschirm

In diesem Beispiel löst das System den Vorfall automatisch aus, wenn Notausgangstür auf Etage 1 geöffnet wird. Es sendet eine Warnung an „Sicherheit 1“ und „Bediener 1“ oder „Bediener 2“ je nach Arbeitsplan wie folgt:

Hier ist der neueste Aktivitätsbericht in Security Desk. Er zeigt den Fortschritt des Vorfalls von der Instanz an, die ihn ausgelöst hat: