Über Genetec Mission Control™-Profile - Genetec Mission Control™ 2.13.2.0

Genetec Mission Control™ – Administratorhandbuch 2.13.2.0

series
Genetec Mission Control™ 2.13.2.0
revised_modified
2020-04-02

Ein Profil in Genetec Mission Control™ ist ein Vorfallsfilter, der verwendet wird, um Vorfälle unter den Bedienern, die gerade im System angemeldet sind, zu verteilen. Profile filtern Vorfälle nach Typ und Ereignisort.

Funktionsweise von Profilen

Profile können vom System, von einem Supervisor oder von Bedienern mit der Berechtigung Profilzuweisung ändern zugewiesen werden. Ein Profil kann nur einem Bediener zugewiesen werden, der als zulässiger Benutzer des Profils konfiguriert und über Security Desk mit dem System verbunden ist.

Bediener können nur Vorfälle anzeigen, die an sie gesendet wurden, entweder weil sie Empfänger eines Vorfallstyps sind oder weil jemand den Vorfall an sie weitergeleitet oder übertragen hat.

Wenn einem Bediener ein Profil zugewiesen wird, blendet das System alle Vorfälle aus der Ansicht des Bedieners aus, die nicht den Voraussetzungen des Profils entsprechen (basierend auf Vorfallstypen und Orten des Auftretens). Dadurch kann sich der Bediener auf die anstehenden Tasks konzentrieren. Wenn einem Bediener mehrere Profile zugewiesen sind, sieht der Bediener das kombinierte Ergebnis aller zugewiesenen Profile.

Beachten Sie, dass einem Bediener vom System keine Vorfälle vorenthalten werden, deren Eigentümerschaft er übernommen hat, und einem Bediener niemals ein Vorfall angezeigt wird, der aufgrund einer Profilzuweisung nicht an ihn weitergeleitet wurde.

Betrachten Sie das folgende Beispiel:
  • Paul ist ein Bediener und Empfänger der Vorfallstypen A, B und C.
  • Paul ist über Security Desk angemeldet und hat den Task Vorfallsüberwachung geöffnet.
  • Mary ist ein Bedienerin und Empfängerin der Vorfallstypen B, C und D.
  • Mary ist nicht im System angemeldet.
  • Es gibt aktive Vorfälle vom Typ A, B, C und D im System.
  • Profil A' filtert nach Vorfällen des Typs A und hat Alle als zulässige Benutzer.
  • Profil B' filtert nach Vorfällen des Typs B und hat Alle als zulässige Benutzer.
  • Profil C' filtert nach Vorfällen des Typs C und hat nur Mary als zulässige Benutzerin.
  • Profil D' filtert nach Vorfällen des Typs D und hat Paul und Mary als zulässige Benutzer.
Die folgenden Anweisungen und Aktionsergebnisse veranschaulichen das Verhalten des Systems:
  • Bevor Paul ein Profil zugewiesen wird, kann er alle aktiven Vorfälle vom Typ A, B und C anzeigen, die sich im System befinden, jedoch keine Vorfälle des Typs D.
  • Profil A' ist Paul zugewiesen → Paul sieht nur Vorfälle des Typs A im System.
  • Profil B' ist Paul auch zugeordnet. → Paul sieht sowohl Vorfälle des Typs A als auch des Typs B im System.
  • Profil C' kann Paul nicht zugewiesen werden, da Paul kein zulässiger Benutzer von Profil C' ist.
  • Profil D' ist Paul zugewiesen → Kein Unterschied, da Paul kein Empfänger von Vorfällen des Typs D ist.
  • Mary kann kein Profil zugewiesen werden, da Mary noch nicht angemeldet ist.
  • Mary meldet sich über Security Desk an. → Jetzt können Mary Profile zugewiesen werden.
  • Mary öffnet den Task Vorfallsüberwachung und leitet einen Vorfall des Typs D an Paul weiter. → Paul sieht den weitergeleiteten Vorfall des Typs D, da das Profil D' Paul zugewiesen ist.