Installation des SQL Servers auf einem separaten Laufwerk - Security Center 5.9.0.0

Security Center Installations- und Upgrade-Handbuch 5.9.0.0

series
Security Center 5.9.0.0
revised_modified
2020-01-20

Je nach Ihren Einsatzbedingungen kann es notwendig sein, dass Sie den SQL Server auf einem anderen Laufwerk als dem Systemlaufwerk (in der Regel C:) installieren. Dieser Vorgang muss ausgeführt werden, bevor Sie Security Center-Komponenten installieren.

Bevor Sie beginnen

Wenn Sie die Standard- oder Enterprise-Edition des SQL Servers installieren, müssen Sie das Produkt von Microsoft kaufen und das Installationspaket herunterladen.

Was Sie noch wissen sollten

In den folgenden Fällen müssen Sie den SQL Server auf einem separaten Laufwerk installieren:
  • Sie planen die Einrichtung von Directory-Failover und Lastenausgleich. In diesem Fall installieren Sie den SQL Server auf einem separaten Server, der keiner Ihrer Directory Server ist.
  • Auf Ihrem Server ist Microsoft Volume Shadow Copy Service (VSS) aktiviert. In diesem Fall installieren Sie den SQL Server auf einem anderen Laufwerk als dem Systemlaufwerk und sorgen dafür, dass VSS nur Momentaufnahmen des Systemlaufwerks macht.
    ACHTUNG:
    Deaktivieren Sie VSS nicht. Die Deaktivierung von VSS führt zu einem Konflikt mit der Windows-Systemwiederherstellung.

Prozedur

  1. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
    • Wenn Sie SQL Server Standard oder Enterprise installieren:
      1. Navigieren Sie in Windows zum Ordner mit dem SQL-Installationspaket.
      2. Doppelklicken Sie auf Setup.exe.
    • Wenn Sie SQL Server Express installieren:
      1. Navigieren Sie in Windows zum Ordner mit dem Security Center-Installationspaket.
      2. Klicken Sie auf SC Packages > SQLExpress.
      3. Doppelklicken Sie auf eine der folgenden Optionen:
        • Bei einem 64-bit-Computer: SQLEXRWT_x64_ENU.exe.
        • Bei einem 32-bit-Computer: SQLEXRWT_x86_ENU.exe.
  2. Klicken Sie auf der Seite SQL Server Installation Center auf Neuinstallation oder Funktionen zu einer vorhandenen Installation hinzufügen.
  3. Auf der Seite Installationstyp wählen Sie Neuinstallation oder Funktionen hinzufügen und klicken anschließend auf Weiter.

  4. Lesen Sie die Lizenzbedingungen für die Software, wählen Ich akzeptiere die Lizenzbedingungen und klicken Sie danach auf Weiter.
  5. Wählen Sie auf der Seite Funktionsauswahl, welche Funktionen installiert werden sollen.
  6. Wählen Sie im Feld Directory für freigegebene Funktionen, wo die gemeinsam genutzten SQL Server Funktionen installiert werden sollen.
  7. Klicken Sie auf Weiter.
  8. Wählen Sie auf der Seite Instanzkonfiguration einen Namen für den SQL Server.
    BEMERKUNG: Der Name des Datenbankservers unterscheidet nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung, muss jedoch die folgenden Kriterien erfüllen:
    • Er darf nicht mit einem der von SQL Server reservierten Schlüsselwörter übereinstimmten, wie z. B. DEFAULT, PRIMARY usw.
    • Er darf nicht länger als 16 Zeichen sein.
    • Das erste Zeichen im Instanznamen muss ein Buchstabe oder ein Unterstrich (_) sein. Zulässige Buchstaben sind diejenigen, die durch Unicode Standard 2.0 definiert werden. Dazu gehören die lateinischen Zeichen a-z, A-Z sowie Buchstaben aus anderen Sprachen.
    • Bei den anderen Zeichen kann es sich um Buchstaben des Unicode-Standards 2.0, Dezimalzeichen aus dem lateinischen Grundalphabet oder anderen nationalen Schriften, das Dollarzeichen ($) oder einen Unterstrich (_) handeln.
    • Er darf nicht Leerzeichen oder die folgenden Zeichen enthalten: \ , : ; ' & # @
  9. Wählen Sie im Feld Instanz-Stamm-Directory, wo der SQL Server und alle Directory-Datenbankdateien installiert werden sollen, und klicken Sie auf Weiter.

    Sie können einen Pfad eingeben oder zu einem Ordner navigieren.

  10. Wählen Sie auf der Seite Serverkonfiguration die Kontobezeichnung für jeden SQL-Server-Dienst und klicken Sie auf Weiter.

  11. Wählen Sie auf der Seite Konfiguration des Datenbankmoduls den Authentifizierungsmodus für den Zugriff auf das Datenbankmodul und klicken Sie auf Weiter.
    Windows-Authentifizierungsmodus
    Windows-Benutzername und Kennwort.
    Gemischter Modus
    Windows-Administratoren können auf das Datenbankmodul entweder mit ihren Windows-Anmeldeinformationen zugreifen oder mit dem Kennwort, das Sie hier festlegen.

  12. Auf der Seite Fehlerberichterstattung geben Sie an, ob Sie Fehler an Microsoft weitergeben wollen und klicken auf Weiter.
  13. Warten Sie, bis die Installation abgeschlossen ist. Dies kann mehrere Minuten dauern.
  14. Klicken Sie auf Schließen.

Ergebnisse

Jetzt können Sie den SQL Server als Ihren Security Center-Datenbankserver nutzen.

Nach Durchführen dieser Schritte

Installieren Sie das Security Center auf dem Hauptserver und verwenden Sie den neuen SQL Server als Datenbankserver.