Streamingkapazitäten von Security Center 5.8 für den Web Client - Security Center 5.8

Security Center System Leitfaden für Systemvoraussetzungen 5.8

series
Security Center 5.8
revised_modified
2019-08-20

Die Anzahl der Videostreams und die Menge des Datenverkehrs, die Security Center 5.8 liefern kann, hängen von den Kamerastreameinstellungen, den Einstellungen der Media-Gateway-Rolle, den Maßen des angeforderten Videos und der Leistung des Servers ab, der die Media-Gateway- und Web-Server-Rollen hostet.

Die Media-Gateway-Rolle wird von Genetec™ Mobile und Web Client verwendet, um transcodiertes Video von Security Center zu erhalten. Die Media-Gateway-Rolle unterstützt das Real Time Streaming Protocol (RTSP), welches von externen Anwendungen verwendet werden kann, um rohe Videostreams von Security Center anzufordern.
Die Streameinstellungen werden in Config Tool konfiguriert. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Themen:
  • Konfigurieren der Media-Gateway-Rolle

    Sie können unterschiedliche Videoeinstellungen für WLAN- und Mobilfunkverbindungen festlegen. Mobile Server verwendet immer die WLAN-Verbindung, wenn diese verfügbar ist. Sie finden diese Einstellungen in Config Tool unter Mobile Server > Eigenschaften > Video > Videoeinstellungen.

  • Konfigurieren des Videostreams von Kameras

    Der Web Server sendet den Videostream, der am besten in die Videokachel im Web Client passt, die das Video anfordert.

Die folgenden Tests wurden auf einem Server mit einem Intel Xeon E5-1620 v3 Quad-Core Prozessor bei 3.50 GHz mit 16 GB RAM durchgeführt, der Windows 8.1 64 Bit, die Web-Server-Rolle und die Media-Gateway-Rolle ausführt. Diese Spezifikationen entsprechen den empfohlenen Serveranforderungen.

BEMERKUNG:
  • In unseren Tests streamt der Web Client MJPEG bei 8 fps.
  • Die Kalkulation der Bitrate für den transcodierten ausgehenden Netzwerkdatenverkehr enthält einen zusätzlichen Overhead von 15 %, hängt aber hauptsächlich vom Videoinhalt ab (der Encoder zielt auf einen 80 %-igen Qualitätsfaktor ab). Zum Beispiel, wenn die Tabelle eine Bitrate für den transcodierten ausgehenden Netzwerkdatenverkehr von 65 Mbps angibt, sieht die Kalkulation wie folgt aus:

    Neue Bitrate (325 Kbps) x 180 Streams = 58500 Kbps oder 57 Mbps + 15% Overhead = ungefähr 65 Mbps

  • Um Systemressourcen zu sparen, können Sie die transcodierte Auflösung durch das Einschränken von Media-Gateway-Verbindungen begrenzen.

Security Center-Kameras konfiguriert für H.264 (320 x 240) 15 fps bei 250 kbps

Angeforderte Dimensionen Maximale Anzahl an Streams Ausgehender Netzwerkverkehr Ausgehender Netzwerkverkehr pro Stream
MJPEG (320 x 240) 180 65 MBit/s 0,36 Mbps1
H.264 (320 x 240) 150 42 Mbps 0,28 Mbps

Security Center-Kameras konfiguriert für H.264 (640 x 480) 15 fps bei 500 kbps

Angeforderte Dimensionen Maximale Anzahl an Streams Ausgehender Netzwerkverkehr Ausgehender Netzwerkverkehr pro Stream
MJPEG (320 x 240) 80 40 Mbps 0,5 Mbps1
MJPEG (640 x 480) 110 125 Mbps 1,14 Mbps1
H.264 (640 x 480) 150 90 Mbps 0,6 Mbps

Security Center-Kameras konfiguriert für H.264 (1280 x 720) 15 fps bei 2,5 Mbit/s

Angeforderte Dimensionen Maximale Anzahl an Streams Ausgehender Netzwerkverkehr Ausgehender Netzwerkverkehr pro Stream
MJPEG (320 x 180) 45 30 MBit/s 0,67 Mbps1
MJPEG (640 x 360) 40 60 Mbps 1,5 Mbps1
MJPEG (1280 x 720) 55 190 Mbps 3,45 Mbps1
H.264 (1280 x 720) 135 120 Mbps 0,89 Mbps

Security Center-Kameras konfiguriert für H.264 (1920 x 1080) 15 fps @ 2,5 Mbps

Angeforderte Dimensionen Maximale Anzahl an Streams Ausgehender Netzwerkverkehr Ausgehender Netzwerkverkehr pro Stream
MJPEG (320 x 180) 23 12 Mbps 0,52 Mbps1
MJPEG (640 x 360) 20 28 Mbps 1,4 Mbps1
MJPEG (1280 x 720) 16 65 MBit/s 4,1 Mbps1
MJPEG (1920 x 1080) 16 140 Mbps 8,75 Mbps1
H.264 (1920 x 1080) 60 260 Mbps 4,33 Mbps

1 Der Web Server transcodiert – wenn notwendig – den Videostream automatisch, was eine andere Bitrate als jene des originalen Streams zur Folge haben kann.