Weitere Hinweise zu Serverspezifikationen in Security Center 5.8 - Security Center 5.8

Security Center System Leitfaden für Systemvoraussetzungen 5.8

series
Security Center 5.8
revised_modified
2019-08-20

Um sicherzustellen, dass Ihr System optimal funktioniert, müssen zusätzliche Faktoren hinsichtlich Serverspezifikationen in Security Center 5.8 berücksichtigt werden.

Beachten Sie die folgenden zusätzlichen Hinweise zu Serverspezifikationen in Security Center 5.8.
  • Wenn das Videostreaming nicht über Multicast von der Kamera erfolgt, müssen Kamerastreams in die Berechnung des maximalen Durchsatzes einbezogen werden, die vom Archiver weitergeleitet werden.
  • Software-Bewegungserkennung kann die maximale Kapazität um bis zu 50 % reduzieren. Verwenden Sie bei aktivierter Bewegungserkennung die Hardware-Bewegungserkennung, um maximale Kapazität zu gewährleisten.
  • Bei Systemen mit mehr als 300 Kameras oder Türen muss das Directory isoliert auf einem dedizierten Server angelegt werden.
  • Mit einem Server, dessen Leistungsfähigkeit die empfohlene Spezifikation übertrifft, wird die maximale Kapazität nicht unbedingt erhöht.
  • Eine virtuelle Maschine mit genau denselben Spezifikationen wie ihre physische Entsprechung hat eine um 20 % geringere Kapazität.
  • Wenn Virtualisierung verwendet wird, sollte eine fest zugeordnete Netzwerkkarte (NIC) pro Instanz der Archiver-Rolle oder der Access-Manager-Rolle zugewiesen werden.
  • VMware ESXi muss auf einem leeren Computer (ohne installiertes Betriebssystem) installiert werden.
  • Der Genetec™ Server-Dienst kann nicht auf demselben Rechner wie der Domain-Controller installiert werden.