Browsergeschwindigkeiten für Security Center 5.8 Web Client - Security Center 5.8

Security Center System Leitfaden für Systemvoraussetzungen 5.8

series
Security Center 5.8
revised_modified
2019-08-20

Wie schnell Videos geladen werden und PTZ-Kameras reagieren, hängt von vielen Faktoren ab, unter anderem von der Dekodierungslatenz Ihres Webbrowsers. Darüber hinaus unterstützen nicht alle Browser hochwertiges H.264-Video. Wählen Sie also einen Browser, der H.264 unterstützt und die niedrigste Latenz aufweist, um sicherzustellen, dass Ihre Videos im Web Client so schnell wie möglich geladen werden.

Die Browser-Latenz ist die durchschnittliche Zeitdauer, die ein Browser benötigt, um ein Videobild zu dekodieren und anzuzeigen.

Die Latenz eines Browsers ist nur einer der Faktoren, die sich darauf auswirken, wie nahe an der Echtzeit ein Live-Video abgespielt wird, wie schnell Video in einer Kachel lädt, wenn Sie es abspielen, zurückspulen, vorspulen oder in Zeitlupe wiedergeben und wie schnell PTZ-Kameras auf Befehle reagieren. Zu den weiteren Faktoren, die sich auf die Ladegeschwindigkeit von Video auswirken, gehören die Verarbeitungsleistung des Computers und der Security Center Server sowie die Latenzzeiten des Netzwerks, das zwischen Ihnen, dem Security Center System und den Kameras eingerichtet ist.

In der Regel dekodieren die meisten Browser MJPEG-Streams innerhalb von 300 ms. Allerdings können nur einige Browser H.264-Streams dekodieren und die Latenzzeiten dieser Browser variieren.

Die folgende Tabelle vergleicht die Zeiten, die einige gängige Browser benötigen, um H.264-Video in einer einzelnen Kachel des Web Client Tasks Überwachung zu laden.

Browser, der H.264 unterstützt Browser-Latenz bei H.264-Stream
Google Chrome 300 ms
Mozilla Firefox
BEMERKUNG: Wenn Ihr Firefox-Browser kein hochwertiges Video (H.264) anzeigt, überprüfen Sie, ob auf der Medienquellen-Erweiterung H.264/avc3 aktiviert ist.
300 bis 800 ms
Microsoft Edge 3 Sekunden
Microsoft Internet Explorer 11 unter Windows 10 3,3 Sekunden

Einige Browser, wie Microsoft Internet Explorer 11 unter Windows 7, können kein H.264-Video dekodieren. Wenn der Web Client erkennt, dass Ihr Browser keine Unterstützung für H.264-Streams bietet, zeigt er das Video dennoch an, jedoch in der niedrigeren MJPEG-Qualität. Wenn Sie also hochwertiges Video im Web Client abspielen müssen, dann wählen Sie einen Webbrowser, der H.264 unterstützt.

BEMERKUNG: Web Client wechselt in folgenden Fällen von H.264 zu MJPEG:
  • Bei der Steuerung einer PTZ-Kamera
  • Beim Abspielen von Video in Zeitlupe, beim Vorspulen und Zurückspulen.