Beste Verfahren für die Verbindung von Intrustionstafeln mit dem Netzwerk - Bosch Map 5000 intrusion panel 3.0

Leitfaden zur Erweiterung 3.0 der Bosch Map 5000-Einbruchmeldezentrale

series
Bosch Map 5000 intrusion panel 3.0
revised_modified
2020-11-02

Einbruchmeldezentralen sind nicht auf umfangreichen Netzwerkverkehr ausgelegt, insbesondere nicht, wenn häufige Broadcast-Meldungen erfolgen. Da die Zentralen eingehende Pakete verarbeiten müssen, um zu überprüfen, ob sie der Empfänger sind, kann dies zu einer erhöhten Nachfrage bei den verarbeitenden Ressourcen führen. Bei starker Netzwerklast kann es vorkommen, dass die Zentrale wiederholt offline geht und sich erneut verbindet.

Damit sich die Zentrale nicht kontinuierlich neu verbindet, empfehlen wir, sich über ein isoliertes Netzwerk mit Security Center zu verbinden, um die Zentrale von Traffic abzuschirmen, deren Empfänger sie nicht ist. Es können zahlreiche Zentralen mit dem gleichen isolierten Netzwerk verbunden werden, solange das Netzwerk nicht zusätzlich als Knotenpunkt für anderen Verkehr dient, der nicht für die Zentralen gedacht ist.

Sie können ein isoliertes Netzwerk anlegen, indem Sie einen spezifischen Netzwerkknoten (Switch oder Router) hinzufügen, oder durch Erstellen eines spezifischen Virtual Local Area Network (VLAN) auf einem Netzwerkknoten, das Konfigurationsfunktionen für Netzwerkknoten bereitstellt.