Einrichten von Alarmen mithilfe von Ereignis-zu-Aktion - Security Center 5.10

Security Center – Administratorhandbuch 5.10

Applies to
Security Center 5.10
Last updated
2021-03-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.10

Mithilfe von Ereignis-zu-Aktion können Sie Alarme so konfigurieren, dass diese ausgelöst werden, wenn ein Ereignis auftritt.

Prozedur

  1. Öffnen Sie die Aufgabe System und klicken Sie auf die Ansicht Allgemeine Einstellungen.
  2. Führen Sie einen Rechtsklick auf die Registerkarte Aktionen aus und klicken Sie auf .
  3. Wählen Sie auf der Seite Objekttyp den Objekttyp aus und klicken Sie dann auf Weiter.
    Das Quellobjekt ist das Objekt, an das das Ereignis angeschlossen ist.
  4. Wählen Sie auf der Seite Quelle das Quellobjekt aus und klicken Sie dann auf Weiter.
  5. Wählen Sie auf der Seite Ereignis einen Ereignistyp aus.

    Es werden nur Ereignisse aufgelistet, die im Zusammenhang mit dem ausgewählten Objekttyp stehen.

  6. Wählen Sie einen Zeitplan aus und klicken Sie auf Weiter.

    Der Zeitplan bestimmt, wann das Ereignis die Aktion auslösen wird. Sie könnten zum Beispiel festlegen, dass bei einem geöffneten Fenster nur am Wochenende ein Alarm ausgelöst wird. In der Standardeinstellung ist Immer ausgewählt.

  7. Wählen Sie auf der Seite Aktion die Option Alarm auslösen.
  8. Wählen Sie aus der Dropdownliste Alarm einen Alarm aus, der ausgelöst werden soll.
  9. (Optional) Wählen Sie aus der Dropdownliste Quittierungsstatus ein Ereignis aus, das ausgelöst werden muss, bevor der Alarm bestätigt werden kann.
    Diese Option steht nur für einige Ereignistypen zur Verfügung.
  10. Um von einem Benutzer zu fordern, dass der Alarm bestätigt wird, nachdem die Quittierungsbedingung gelöscht wurde, wählen Sie die Option Benutzerquittierung erforderlich.
    Wenn Sie diese Option deaktivieren, wird der Alarm automatisch quittiert, wenn die Quittierungsbedingung gelöscht wird.
  11. Klicken Sie auf Weiter > Erzeugen > Schließen.

Nach Durchführen dieser Schritte

Wenn Sie Alarme verwenden, um ALPR-Treffer zu überwachen, müssen Sie die dazugehörige ALPR-Regel (Hotlist, Zeitüberschreitungsregel, Genehmigung oder gemeinschaftliche Genehmigung) als angehängte Einheit in der Registerkarte Eigenschaften des Alarms hinzufügen.