Informationen über den AutoVu™-Drittanbieter-Dateiexporter - Security Center 5.10

Security Center – Administratorhandbuch 5.10

Applies to
Security Center 5.10
Last updated
2022-07-12
Content type
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
Security Center
Version
5.10

Der AutoVu™-Drittanbieter-Dateiexporteur ist eine Funktion, die entweder ein HTTPS- oder ein SFTP-Verbindungsprotokoll verwendet, um ALPR-Ereignisse, beispielsweise Erfassungen und Treffer, sicher zu Endpunkten zu exportieren. Diese Funktion unterstützt unterschiedliche Dateiformate, wie XML, JSON und weitere, um Daten zu exportieren.

Lizenzoptionen für den AutoVu™-Drittanbieter-Dateiexporter

Die unterstützten Datenformate und die Anzahl von zusätzlichen externen Endpunkten hängen von Ihrer Lizenz ab. Standardmäßig können Sie eine XML-Datei der ALPR-Ereignisse zu einem einzelnen externen Endpunkt exportieren. Die folgende Tabelle listet die unterstützten Datenformarte und die Anzahl der konfigurierbaren Endpunkte pro Lizenzoption auf:

Lizenzoption Unterstütztes Datenformat Anzahl von unterstützten Endpunkten
Keine XML 1
AU-PI-T2MEAEXPORT 1 JSON2, XML 1
GSC-AV-MS-PI-T2MEAEXPORT 1, 2 JSON2, XML 1
AU-PI-3RDPARTYEXPORTER-1X JSON, JSON2, JSONLAP, UTMC, XML 1
GSC-AV-MS-PI-3RDPRTYEXPRT-1X JSON, JSON2, JSONLAP, UTMC, XML 1
GSC-AV-PI-3RDPARTYEXPORTER-1X JSON, JSON2, JSONLAP, UTMC, XML 1
AU-PI-3RDPARTYEXPORTER-3X JSON, JSON2, JSONLAP, UTMC, XML 3
GSC-AV-MS-PI-3RDPRTYEXPRT-3X JSON, JSON2, JSONLAP, UTMC, XML 3
GSC-AV-PI-3RDPARTYEXPORTER-3X JSON, JSON2, JSONLAP, UTMC, XML 3

1 Wird in der Regel mit der mobilen Durchsetzungsanwendung von T2 Systems verwendet.

2 Wird in der Regel mit AutoVu™ Managed Services (AMS)-Systemen verwendet.

Einschränkungen

Es gelten die folgenden Einschränkungen:
  • Wenn eine Genetec Patroller™-Einheit einen Treffer aus einer verborgenen Hotlist auslöst, wird das Ereignis zweimal exportiert.
  • Wenn Sie XML- oder JSON-Dateiformate verwenden, um Ereignisse zu exportieren, haben nur die von Genetec Patroller™ erstellten Ereignisse einen Wert im Adressfeld.
  • Die Funktion exportiert mit einer Frequenz von 20 Ereignissen pro Sekunde bei einer HTTP-Verbindung und 10 Ereignissen bei einer SFTP-Verbindung. Wenn die Gesamtzahl der Ereignisse pro Sekunde diese Werte überschreitet, wird empfohlen, das Warteschlangenprotokoll auf Hohes Volumen einzustellen.
  • Wenn Sie eine Genetec Patroller™-Einheit haben, bei der mehr als 2.000 Ereignisse ausgelagert werden müssen, wird eine HTTPS-Verbindung zum Exportieren der Ereignisse oder das Einstellen des Warteschlangenprotokolls auf Hohes Volumen empfohlen.
  • Der Lizenzzähler für die Endpunkte wird nicht automatisch aktualisiert, nachdem die Endpunkte zum System hinzugefügt wurden.
    Abhilfemaßnahme: Starten Sie das Config Tool neu, um den Lizenzzähler zu aktualisieren.
  • Die Funktion exportiert derzeit keine auf AutoVu™ Free-Flow bezogenen Ereignisse.
  • Die maximale Anzahl von Endpunkten pro ALPR-Rolle beträgt neun.