Kartenobjekte von AutoCAD in geografische Karten importieren - Security Center 5.10

Security Center – Administratorhandbuch 5.10

Applies to
Security Center 5.10
Last updated
2021-03-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.10

Sie können Kartenobjekte von einer AutoCAD-Datei in eine geografische Karte importieren, wenn die AutoCAD-Blockdefinitionen über Latitudinal- und Longitudinalattribute verfügen.

Bevor Sie beginnen

Was Sie noch wissen sollten

Prozedur

  1. Öffnen Sie den Task Map Designer und wählen Sie die geografische Karte aus, die Sie aktualisieren möchten.
  2. Klicken Sie auf Karte > Entitäten von AutoCAD synchronisieren.
  3. Klicken Sie auf Datei auswählen und wählen Sie dann die AutoCAD-Datei, aus der Sie importieren möchten, und klicken Sie auf Öffnen.
    Eine Miniaturansicht des AutoCAD-Bildes wird angezeigt.
  4. Klicken Sie auf Weiter.
    Sie sehen eine leere Liste von AutoCAD-Blöcken, die Sie importieren können.
  5. Wenn Sie Synchronisierungseinstellungen gespeichert haben, die Sie erneut verwenden können, klicken Sie auf Importieren und wählen Sie die XML-Datei aus, die Sie gespeichert haben.
    Wenn sich die ausgewählte Synchronisierungsdatei auf Blockdefinitionen bezieht, die nicht in der aktuellen AutoCAD-Datei gefunden werden können, wird nichts importiert.
  6. Klicken Sie auf Hinzufügen ().
  7. Verknüpfen Sie im Dialogfenster, das erscheint, einen AutoCAD-Block mit einem Entitätstyp.
    Entitätstyp
    Security Center-Entitätstyp hinter dem Kartenobjekt, das Sie importieren möchten.
    Sperren
    Blockdefinition, die mit dem ausgewählten Entitätstyp verknüpft wird.
    Namensattribut
    Blockattribut, das den Blockinstanznamen enthält, der mit dem Entitätsnamen übereinstimmen muss.
    Latitudinalattribut
    Blockattribut, das den GPS-Breitengrad des Kartenobjekts enthält.
    Longitudinalattribut
    Blockattribut, das den GPS-Längengrad des Kartenobjekts enthält.
  8. Wenn Sie die Meldung Keine Ergebnisse gefunden erhalten, ändern Sie Ihre Einstellungen und versuchen Sie es erneut.
  9. Klicken Sie auf Synchronisieren.
    Die in der AutoCAD-Datei gefundenen Treffer werden aufgelistet.
    BEMERKUNG: Wenn die zugeordneten Latitudinal- und Longitudinalblockattribute ungültige Werte enthalten, werden keine Entitäten synchronisiert.
  10. Falls erforderlich, verknüpfen Sie weitere AutoCAD-Blöcke mit Security Center-Entitätstypen.
  11. Exportieren Sie Ihre Synchronisierungseinstellungen als XML-Datei, damit Sie sie wiederverwenden können.
    1. Klicken Sie auf Exportieren.
    2. Geben Sie im Datei-Browser, der geöffnet wird, einen Dateinamen ein und klicken Sie auf Speichern.
    Eine XML-Datei, die die AutoCAD-Blöcke zu den Synchronisierungseinstellungen für den Security Center-Entitätstypen hinzufügt, wird erstellt. Sie können diese Einstellungen wiederverwenden, wenn Sie das nächste Mal eine AutoCAD-Karte mit den gleichen Blockdefinitionen erstellen.
  12. Klicken Sie auf Synchronisieren.

Ergebnisse

Die Kartenobjekte, die Sie importiert haben, werden auf Ihrer Karte angezeigt.